arbeitskreis-regionalgeschichte.de



Der Erste Weltkrieg am Oberrhein







Vorträge und Exkursionen des AK Regionalgeschichte



Im Laufe des Jahres 2014 veranstaltete der Arbeitskreis Regionalgeschichte Freiburg, teilweise in Zusammenarbeit mit dem Historischen Seminar und dem Studium generale der Universität Freiburg, dem Dreiländermuseum Lörrach und dem Verein für Heimatgeschichte und Volkskunde Weil am Rhein, eine Exkursion und eine Reihe von Vorträgen zum Thema Der Erste Weltkrieg am Oberrhein.

Als Grenzregion war der Oberrhein im Ersten Weltkrieg in mehrfachem Sinne Kriegsschauplatz: Während am Vogesenkamm eine hart umkämpfte militärische Front verlief, war die "Heimatfront" am Oberrhein im ersten "totalen Krieg" der Weltgeschichte infolge der Grenznähe noch intensiver in das Kriegsgeschehen einbezogen als anderswo. Ebenso war die Bevölkerung am Oberrhein durch den Kriegsalltag überdurchschnittlich stark eingeschränkt. Zugleich entfalteten Kriegsfurcht, Feindbilder und Sabotageängste in Grenznähe eine besondere Brisanz – selbst in der neutralen Schweiz.

In verschiedenen Vorträgen beleuchteten ausgewiesene Kenner der Geschichte des Ersten Weltkriegs am Oberrhein die enormen Konsequenzen, die der Erste Weltkrieg für die Bewohnerinnen und Bewohner des Elsass, Südbadens und der Nordwestschweiz hatte.

Hinweis: Eintritt frei. Über Spenden für seine Arbeit würde sich der AK Regionalgeschichte freuen.


Giftgaserfinder Haber
8. Mai, 20 Uhr, Hörsaal 1015, Universität Freiburg:
Andreas Lehmann M.A.: Krieg der Experten. Badische Natur- und Technikwissenschaftler 1914-18

Zur Person: u.a. Kurator der Ausstellung "1914 – Mitten in Europa" in der ehemaligen Kokerei Zollverein Essen und Mitarbeiter der Ausstellung "Der Erste Weltkrieg – die zerrissene Region" im Dreiländermuseum Lörrach; promoviert zurzeit an der Universität Freiburg

Abb. 1: Ernst Schlumberger, Kohlezeichnung o.T. ["Vater des Giftgaskriegs" Fritz Haber],
Institut für Technologie Karlsruhe, KITA 28015,2

22. Mai, 20 Uhr, Hörsaal 1015, Universität Freiburg:
Dr. Robert Labhardt: Ausländer, Spione, Kriegsdienstverweigerer. Grenzraum Basel im Ersten Weltkrieg
Zur Person: Gymnasiallehrer i. R. und ehem. Dozent für Fachdidaktik Geschichte an der PH der FHS der Nordwestschweiz; Vorsitzender des Vereins Basler Geschichte

5. Juni, 20 Uhr, Hörsaal 1015, Universität Freiburg:
Dr. Daniel Mollenhauer: Zwischen Reichsadler und Trikolore. Das Elsass im Ersten Weltkrieg
Zur Person: Dozent am Historischen Seminar der Ludwig-Maximilians-Universität München

2. Juli: Exkursion zur Gedenkstätte Hartmannswillerkopf
Ort blutiger Kämpfe zwischen deutschen und französischen Soldaten: An diesem elsässischen Berg brachten sich fast 30.000 meist junge Männer gegenseitig um. Mindestens doppelt so viele wurden verstümmelt oder verwundet.

Abb. 2: Deutscher Wachposten auf dem Hartmannsweilerkopf (Ausschnitt)  -  Vorlage: Bundesarchiv, Bild 146-1977-102-18/CC-BY-SA
Hartmannsweilerkopf

Friedhof-Spiel
4. Juli, 18 Uhr, Dreiländermuseum Lörrach:
Dr. Uta Hinz: "Was für bange Stunden..." Kriegsbeginn 1914 im deutsch-schweizerischen Grenzgebiet
Zur Person: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Düsseldorfer Arbeitsstelle der Max-Weber-Gesamtausgabe; erforschte für Magisterarbeit und Dissertation diverse Aspekte des Ersten Weltkriegs


10. Juli, 20 Uhr, Hörsaal 1015, Universität Freiburg:
Dr. Arndt Schreiber: Omnia pro patria. Erfahrung und Erinnerung des Ersten Weltkrieges an der Universität Freiburg
Zur Person: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere Geschichte der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg




Abb. 3: Komm, wir spielen "Heldenfriedhof"! Kinderspiel nach dem Ersten Weltkrieg  - 
R. M. / "Der Arbeiter-Fotograf" 11/1932,
Repro: Sorbisches Kulturarchiv Bautzen


*      *      *

Nachtrag: Die Vorträge vom 8. und 22. Mai, 5. Juni und 10. Juli wurden aufgezeichnet und sind im MP3-Format als Podcast abrufbar.


*      *      *

Weitere Veranstaltungen des Arbeitskreises Regionalgeschichte Freiburg zum Ersten Weltkrieg im Wintersemester 2014/15


Startseite
Veranstaltungen
Archivgruppe
Projekte / Mitarbeit

Selbstverständnis
Vereinsgeschichte
Mitgliedschaft

Berichte
Veröffentlichungen
Rundbrief
Presse

Sicherheitshinweise
Suche / Links
Kontakt
 


weiter 
   
   
© 2014 by Arbeitskreis Regionalgeschichte / J. Krause
Browser-Empfehlung: Firefox 1.5 und höher
Startseite  ·  Impressum