arbeitskreis-regionalgeschichte.de



Band 3 der Buchreihe Alltag & Provinz







Haslacher Geschichte: Haslemer erzählen...



In Vorbereitung der 1200-Jahr-Feier Haslachs trafen sich Schüler/-innen und Lehrer/-innen der örtlichen Gesamtschule sowie Studierende und Dozenten der Albert-Ludwigs-Universität mit Bewohnerinnen und Bewohnern dieses Freiburger Stadtteils. Durch umfangreiche Archivstudien und Interviews erforschten sie die Geschichte Haslachs von der Jahrhundertwende bis 1945. Vor dem Hintergrund der "großen" Geschichte zeichnen die Beiträge von Klaus Burger, Annette Groner, Heiko Haumann, Wilfried Nagel, Markus Nessel, Christoph Ruch und Katrin Wicker ein lebendiges Bild vom Alltag der Haslacher, alemannisch "Haslemer" genannt.

'Alltag und Provinz' Band 3
Zur Sprache kommen die Wohn-, Arbeits- und Lebensverhältnisse in den 1920er und '30er Jahren, der "schlechte" Ruf des "roten" Haslach, Arm und Reich unter den damaligen Bedingungen, die Beziehungen zwischen evangelischen und katholischen Bürgern, Spielen und Lernen in Kindergarten und Schule, Veränderungen in der NS-Zeit, das Zusammengehörigkeitsgefühl der Haslemer und die Integrationskraft des Ortes.


Projektgruppe Haslach und Arbeitskreis Regionalgeschichte Freiburg e.V. (Hg.):
"Haslemer erzählen...". Annäherungen an den Alltag eines Freiburger Stadtteils von der Jahrhundertwende bis 1945
Reihe Alltag & Provinz, Band 3
hg. v. AK Regionalgeschichte Freiburg
Freiburg: J. Haug 1990
120 Seiten, broschiert
ISBN 3-928276-00-X

Sie können dieses Buch für 11,75 Euro (einschließlich Versandkosten) direkt beim Arbeitskreis Regionalgeschichte Freiburg bestellen.





Startseite
Veranstaltungen
Archivgruppe
Projekte / Mitarbeit

Selbstverständnis
Vereinsgeschichte
Mitgliedschaft

Berichte
Veröffentlichungen
Rundbrief
Presse

Sicherheitshinweise
Suche / Links
Kontakt
 

weiter 
   
   
© 2012 by Arbeitskreis Regionalgeschichte / J. Krause
Browser-Empfehlung: Firefox 3.6 und höher
Startseite  ·  Impressum